Dass erstklassige Weine nicht nur über Zuckergradationen definiert werden können ist eisernes Gesetz unter Österreichs Top-Winzern. Selbst die besten Winzer betonen, großartige Weine nur aus außergewöhnlichen Weingärten vinifizieren zu können.

1992 hat dann der Verein der Österreichischen Traditionsweingüter begonnen, Lagenklassifizierungen im Donauraum durchzuführen. Fast zwei Jahrzehnte lang wurden Weine und ihre Weingärten beobachtet, diskutiert und analysiert.

DAC Erweiterung – Erste Lagen

Mit der Herkunftsbezeichnung DAC werden zwar seit 2003 geprüfte, regionaltypische Qualitätsweine aus Österreich gekennzeichnet, eine Angabe der Lage wird bei der DAC-Zertifizierung jedoch noch nicht miteinbezogen. Als erster Schritt für eine umfassende Lagenklassifizierung wurden nun erstmals in jeder Region Erste Lagen identifiziert.

Erkennbar sind diese Weine an dem Zeichen    , das auf dem Etikett (und in den Preislisten und Katalogen) unmittelbar neben der Lagenbezeichnung abgedruckt wird.

Huber’s Erste Lagen

Von den Lagen des Weingutes Huber wurden nun die Alte Setzen und Berg als Erste Lagen klassifiziert. Eine vollständige Liste der klassifizierten Lagen sowie der Ersten Lagen kann auf der Website der Österreichischen Traditionsweingüter abgerufen werden.