In Österreich sorgte ein sonniger April dafür, dass sich die Reben zügig entwickeln konnten. Bis in den Herbst hinein waren die Temperaturen nahezu ideal: Der Sommer war nicht zu heiß und im September lagen die Sonnenstunden österreichweit 15% über dem Durchschnitt. Besonders die Wachau hatte allerdings mit Hagelschäden zu kämpfen und der üppige Regen in der Ernteperiode brachte die Gefahr von Fäulnis und Pilzerkrankungen mit sich. Die hohe Qualität der Trauben, die trotz dieser Herausforderungen eingebracht werden konnten, lässt aber auf ähnlich großartige Weine wie im Vorjahr hoffen, die mit Harmonie und Langlebigkeit aufwarten.

Mehr Lesen

Weine dieses Jahrgangs (7)